Blockchain Masters – 03. Mai 2018 – Hamburg

Dr. Michael Merz

Gründer & Geschäftsführer bei der PONTON GmbH

ABOUT

Dr. Michael Merz kann auf über 30 Jahre IT-Erfahrung zurückblicken. Er hat Informatik und Wirtschaftswissenschaften studiert und an der Universität Hamburg am Fachbereich Informatik promoviert. Er ist Gründer und seit 16 Jahren Geschäftsführer der PONTON GmbH und hat sich über die letzten 12 Jahre mit europaweiten Beratungs- und Entwicklungsprojekten im Bereich der Energiewirtschaft beschäftigt.

Dr. Michael Merz ist zudem seit einigen Jahren Experte im Bereich „Blockchain“ und Autor des Buchkapitels „Einsatzpotenziale der Blockchain im Energiehandel“. Schließlich ist er Initiator des internationalen Projekts Enerchain, bei dem der Energiehandel dezentral über die Blockchain erfolgt.

Einsatzmöglichkeiten der Blockchain in der Energiewirtschaft

Mainstage, 13:30 Uhr – 14:00 Uhr

Die Energiewende erfordert u.a. einen dezentralen Handel von Strom. Im Vortrag werden in diesem Kontext Projekte vorgestellt, die diesen Handel dezentral über die Blockchain ermöglichen.

Schwerpunkte:

PONTON ist in der Energiebranche in Projekte involviert, die auf unterschiedlichen Ebenen die Blockchain einsetzen. Die vorgestellten Projekte sind:

  • Enerchain: Ab Oktober 2017 handeln europäische Energieunternehmen Strom- und Gasprodukte dezentral über eine gemeinsam betriebene Blockchain.
  • Gridchain: Hier koordinieren unterschiedliche Netzbetreiber und andere Marktrollen ihre jeweiligen Netzprozesse miteinander über die Blockchain.
  • Im Rahmen des Forschungsprojekts „NEW 4.0“ wird ein Smart Market für den Handel von Flexibilität im Smart Grid entwickelt.

Im Vortrag wird auch auf Grenzen der Blockchain-Technologie eingegangen und z.B. erläutert, wann Smart Contracts Sinn machen und wann sie kontraproduktiv sind.

Prozesse der Energiebranche können beispielhaft auch für Konsortial-Chains anderer Branchen untersucht werden, um zu lernen, wie jenseits der Technologie auch Faktoren wie Regulierung, Gesetzgebung, Governance und Software-Deployment den Erfolg eines Projekts beeinflussen.

Als Unternehmen ist PONTON Blockchain-agnostisch – d.h., wir setzen die Technologie genau dann ein, wenn das Problem zur Lösung passt. Alles andere wäre Marketing oder ignorant. Daher erhalte ich zu meinen Vorträgen regelmäßig sehr positives Feedback zur ausgewogenen Einordnung der Technologie und bin häufig der Gegenpart zu den Vorträgen der „jungen, wilden“ Start-ups.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen